Corona-Inzidenz in NRW sinkt unter 240

dpa/lnw Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen ist die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Infektionen innerhalb von 24 Stunden leicht gesunken. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche lag am Samstag nach Angaben des Robert Koch-Instituts bei 238,3 nach 250,4 am Vortag. Eine Woche zuvor hatte der Wert noch bei 284,8 gelegen. Bundesweit lag die Inzidenz am Samstag mit 321,8 weiterhin deutlich höher als in NRW.

Corona-Inzidenz in NRW sinkt unter 240

Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/Symbolbild

Für NRW wurden innerhalb eines Tages 6662 neue Corona-Infektionen gemeldet sowie 56 Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus.

Mit einer Inzidenz von 507,5 lag der Kreis Lippe landesweit weiterhin an der Spitze - gefolgt von Remscheid (360,5) und Krefeld (354,4). Am niedrigsten war die Inzidenz in Münster mit 117,9.

Die Zahl der in den Krankenhäusern aufgenommenen Corona-Patienten je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen betrug nach Angaben der Landesregierung 3,78. Mit Stand Freitag wurden 2852 Covid-19-Patienten in NRW-Krankenhäusern behandelt. 762 Covid-Patienten lagen mit Stand Freitag auf Intensivstationen - beatmet wurden 465 von ihnen.

© dpa-infocom, dpa:211218-99-431082/2