Corona-Inzidenz in NRW stagniert am Wochenende

dpa/lnw Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen ist die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Infektionen innerhalb von 24 Stunden fast unverändert geblieben. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche erreichte am Sonntag nach Angaben des Robert Koch-Instituts 237,0 nach 238,3 am Vortag. Eine Woche zuvor hatte der Wert noch 279,6 betragen. Bundesweit lag die Inzidenz am Sonntag mit 315,4 weiterhin deutlich höher als in NRW.

Corona-Inzidenz in NRW stagniert am Wochenende

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Für NRW wurden innerhalb eines Tages 5210 neue Corona-Infektionen sowie 17 Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus gemeldet. Mit einer Inzidenz von 511,0 lag der Kreis Lippe landesweit weiterhin an der Spitze - gefolgt von Remscheid (354,2) und dem Oberbergischen Kreis (349,6). Am niedrigsten war die Inzidenz in Münster mit 107,1.

© dpa-infocom, dpa:211219-99-439729/2