NRW

Corona-Inzidenzwert in NRW geht weiter zurück

Gesundheit

Freitag, 7. Mai 2021 - 08:24 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Der Abwärtstrend beim Corona-Inzidenzwert in Nordrhein-Westfalen setzt sich weiter fort. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete am Freitagmorgen 138,3 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner binnen einer Woche. Am Vortag hatte der Sieben-Tage-Wert noch bei 144,3 gelegen. Die Zahl der Covid-19-Fälle stieg landesweit um 4094. Im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden 55 Todesfälle binnen 24 Stunden gemeldet.

Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test-Einrichtung gehalten. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Am Freitag lagen noch 15 der 53 NRW-Kreise und kreisfreien Städte über der Schwelle von 165 bei der Sieben-Tage-Inzidenz. Ab diesem Grenzwert müssen Schulen in Distanzunterricht und Kitas in den Notbetrieb gehen.

Sieben Kommunen unterschritten die für die Bundesnotbremse relevante Schwelle von 100: Münster, Höxter, Coesfeld, Soest, Viersen, Mülheim und der Rhein-Sieg-Kreis. Im Ennepe-Ruhr-Kreis betrug der Wert genau 100,0, im Landkreis Kleve 100,5. Den höchsten Wert wies das RKI mit 252,2 für Leverkusen aus.

© dpa-infocom, dpa:210507-99-502426/2

Ihr Kommentar zum Thema

Corona-Inzidenzwert in NRW geht weiter zurück

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha