Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Corona-Krise: 750 Anfragen bei landeseigener Förderbank

Gesundheit

Dienstag, 17. März 2020 - 11:50 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf.

Das zentrale Förderinstitut des Landes Nordrhein-Westfalen ist in der Corona-Krise gefragter denn je. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Das zentrale Förderinstitut des Landes Nordrhein-Westfalen, die NRW.Bank, ist in der Corona-Krise gefragter denn je. Die NRW.BANK biete Unternehmen, die durch die Auswirkungen des Coronavirus in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind, finanzielle Unterstützung in Form von Förderkrediten sowie Beratung über ihr Service-Center an, erklärte der Vorstand am Dienstag bei der Bilanzvorlage in Düsseldorf. Hierzu seien bis zum Montag bereits 750 Anfragen eingegangen. Das Hauptproblem, mit dem gerade kleine Unternehmen derzeit konfrontiert würden, seien Liquiditätsengpässe. Diese können durch Betriebsmittelkredite überbrückt werden, wie beispielsweise über das Programm „NRW.Bank.Universalkredit“.

Ihr Kommentar zum Thema

Corona-Krise: 750 Anfragen bei landeseigener Förderbank

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha