NRW

Corona-Pandemie macht auch Dienstleistern zu schaffen

Dienstleistungen

Montag, 14. Dezember 2020 - 08:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf.

In der Corona-Pandemie haben auch Nordrhein-Westfalens Dienstleistungsunternehmen Einbußen hinnehmen müssen. Ihr Umsatz sank im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,1 Prozent, wie das Landesstatistikamt IT.NRW am Montag in Düsseldorf mitteilte. Die Zahl der Beschäftigten ging um 2,3 Prozent runter. Die Spannbreite der Tätigkeit von Dienstleistungsunternehmen ist breit, dementsprechend unterschiedlich waren auch die Corona-Folgen: Besonders betroffen waren Reisebüros und Reiseveranstalter, deren Erlöse um drei Viertel einbrachen. Der Bereich Information und Kommunikation zog hingegen etwas an.

Ihr Kommentar zum Thema

Corona-Pandemie macht auch Dienstleistern zu schaffen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha