NRW

Corona-Passagierflaute setzt NRWs Flughäfen weiter zu

Luftverkehr

Donnerstag, 8. Oktober 2020 - 11:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf.

Eine Tafel im Flughafen Köln/Bonn fordert zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln zur Bekämpfung der Corona-Pandemie auf. Foto: Henning Kaiser/dpa/Archiv

Wegen der Corona-Krise verzeichnen Nordrhein-Westfalens Flughäfen weiterhin viel weniger Passagiere als früher. Im August flogen rund 600 000 Passagiere von den sechs größten NRW-Airports ab, wie das Landesstatistikamt in Düsseldorf am Donnerstag mitteilte. Das waren rund 72 Prozent weniger als im Vorjahresmonat, als es noch 2,1 Millionen waren. Es ging um die Flughäfen Düsseldorf, Köln/Bonn, Dortmund, Münster/Osnabrück, Niederrhein (Weeze) und Paderborn/Lippstadt. Die wichtigsten Reiseziele blieben Spanien und die Türkei. Die Zahl der Passagiere in Fliegern, die in NRW starteten und Länder außerhalb Europas ansteuerten, brach der Statistik zufolge sogar um rund 96 Prozent ein.

Ihr Kommentar zum Thema

Corona-Passagierflaute setzt NRWs Flughäfen weiter zu

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha