Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Corona-Tests: Schließungen werden vor Ort beschlossen

Schulen

Montag, 20. Juli 2020 - 12:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die freiwilligen Corona-Tests könnten nach den Ferien die Schließung ganzer Schulen oder Kitas nach sich ziehen, wenn die örtlichen Behörden die Infektionslage als ernst einstufen. Die Entscheidung liege bei den kommunalen Gesundheitsbehörden, erklärte die nordrhein-westfälische Landesregierung am Montag in Düsseldorf. Die Maßnahmen könnten „je nach Infektionsgeschehen und regionaler Gegebenheit“ beschlossen werden.

Die Landesregierung hatte bereits am Freitag angekündigt, dass sich die über 360 000 Beschäftigten in Schulen und Kitas bis zu den Herbstferien alle 14 Tage freiwillig und kostenlos auf das Coronavirus testen lassen können. Am Montag veröffentlichte die Staatskanzlei Details ihrer Teststrategie.

„Um die in Nordrhein-Westfalen vorhandenen Laborkapazitäten, die derzeit rund 240 000 mögliche Testungen pro Woche umfassen, nicht zu überfordern, sollen die Tests für die Beschäftigten der Kindertagesbetreuung und der Schulen wöchentlich abwechselnd stattfinden“, teilte die Landesregierung mit. Das Angebot richte sich nicht nur an Lehrkräfte und Erzieherinnen, sondern auch an Tageseltern, Beschäftigte im sogenannten Offenen Ganztag sowie weiteres nicht-pädagogisches Personal.

„Neben dem Recht auf Bildung ist auch die Gesundheit aller am Schulleben Beteiligten ein hohes Gut, das wir schützen“, unterstrich Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP). Für Schüler und Kitakinder gibt es bislang allerdings kein systematisches Corona-Testangebot.

Ihr Kommentar zum Thema

Corona-Tests: Schließungen werden vor Ort beschlossen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha