NRW

Corona-Wocheninzidenz in NRW nahezu konstant

Gesundheit

Dienstag, 27. April 2021 - 08:24 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die Zahl der in sieben Tagen gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner ist in Nordrhein-Westfalen auf hohem Niveau nahezu konstant geblieben. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) lag sie am Dienstag bei 186,6 und damit 0,2 Prozentpunkte niedriger als am Vortag (186,8). Am Sonntag hatte die wichtige Kennziffer noch 185,9 betragen. Den RKI-Angaben zufolge wurden in NRW binnen eines Tages 2955 Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus stieg landesweit um 63 auf nun 15 287.

Medizinischer Mundschutz liegt auf einem Tisch. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

In allen Kreisen und kreisfreien Städten mit Ausnahme von Coesfeld (86,6) und Höxter (71,3) lag die Wocheninzidenz über der kritischen Marke von 100. In Münster lag der Wert mit 101,8 leicht darüber. Liegt eine Kommune an drei Tagen in Folge über diesem Wert, greift die sogenannte Bundesnotbremse - etwa mit Ausgangsbeschränkungen. Die höchste Inzidenz verzeichnete Herne mit 294,7. In der größten NRW-Stadt Köln lag die Zahl bei 240,0, in der Landeshauptstadt Düsseldorf bei 161,0.

© dpa-infocom, dpa:210427-99-367149/2

Ihr Kommentar zum Thema

Corona-Wocheninzidenz in NRW nahezu konstant

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha