NRW

Corona-Zahlen in NRW weiter unvollständig

Gesundheit

Mittwoch, 21. April 2021 - 09:17 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bochum/Berlin. Nach der erheblichen Störung bei der Übermittlung der Corona-Fallzahlen für Nordrhein-Westfalen an das Robert Koch-Institut (RKI) sind weiter Lücken bei den kommunalen Daten erkennbar. In der jüngsten Übersicht des Landeszentrumes Gesundheit NRW (LZG) am Mittwoch werden für die Stadt Bottrop sowie die Kreise Höxter und Siegen-Wittgenstein Null-Meldungen bei den Neuinfektionen ausgewiesen. Ein Sprecher des Kreises Siegen-Wittgenstein sprach am Mittwoch hingegen von 77 gemeldeten Fällen. Er gehe davon aus, dass die Sieben-Tage-Inzidenz sich wie in den Tagen zuvor zwischen 175 und 180 bewege statt dem vom LZG am Mittwoch ausgewiesenen Wert 136,9.

Eine Ärztin zeigt in einem Labor einen Test für das Coronavirus. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Das LZG hat zur Corona-Meldelage weiter einen roten Achtungshinweis auf seiner Internetseite: „Seit dem Abend des 19.04.2021 bestehen erhebliche Störungen im Landesverwaltungsnetz, so dass eine größere Zahl von Meldungen der Gesundheitsämter das LZG.NRW noch nicht erreicht hat. Die angegebenen Werte sind daher leider unvollständig, wir bitten um Verständnis.“ Eine Sprecherin des LZG konnte am Mittwochmorgen noch keine Angaben dazu machen, ob und inwieweit die technische Störung bei der Übermittlung der Zahlen weiter anhält.

Nach den an das RKI übermittelten Daten wird für Nordrhein-Westfalen am Mittwoch eine Sieben-Tage-Inzidenz von 170,5 ausgewiesen. Das ist deutlich mehr als vor einer Woche. Am vergangenen Mittwoch lag die wichtige Kennziffer bei 148,4. Die Zahl der Neuinfektionen in NRW weist das RKI am Mittwoch mit 6016 aus. Allerdings dürften hier auch etliche Nachmeldungen enthalten sein. Die Zahlen für NRW waren am Dienstag wegen einer technischen Störung nur unvollständig an das RKI übermittelt worden. Aus einer Übersichtstabelle ging dabei hervor, dass für einige große Städte wie Köln, Düsseldorf oder Duisburg keinen neuen Fälle eingeflossen waren.

In 16 kreisfreien Städten und Kreisen von Nordrhein-Westfalen liegt laut den jüngsten RKI-Zahlen die Corona-Neuinfektionsrate über der Marke von 200. Die Zahl der Neuinfektionen je 100 000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage ist demnach landesweit in Remscheid am höchsten mit einem Wert von 291,0. Für die Millionenstadt Köln wird am Mittwoch ein Wert von 190,1 ausgewiesen.

© dpa-infocom, dpa:210421-99-289035/2

Ihr Kommentar zum Thema

Corona-Zahlen in NRW weiter unvollständig

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha