NRW

Coronahilfen: Land weitet „Notfonds Weiterbildung“ aus

Bildung

Donnerstag, 19. November 2020 - 14:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die Landesregierung hat ihren Corona-Notfonds für die Weiterbildung verlängert und rückwirkend auf die Volkshochschulen ausgeweitet. Das hat das Wissenschaftsministerium am Donnerstag in Düsseldorf mitgeteilt. Die Absage des geplanten Kursprogramms sorge bei vielen Trägern für Einnahmeausfälle.

Der Fonds wurde im Zuge des Corona-Rettungsschirms des Landes im Juni 2020 eingerichtet und mit 35 Millionen Euro ausgestattet. Nun wird er bis 31. Dezember verlängert. Die Volkshochschulen können zudem rückwirkend bis 1. Juli Mittel beantragen. Eine Existenzgefährdung müsse nicht mehr nachgewiesen werden.

Die Ausweitung der Hilfen soll nicht nur die finanziellen Ausfälle abfedern, sondern auch digitalen Vermittlungsangeboten dienen. Die Volkshochschulen in Nordrhein-Westfalen hatten im September Alarm geschlagen. Viele Einrichtungen seien in eine finanzielle Schieflage geraten.

Ihr Kommentar zum Thema

Coronahilfen: Land weitet „Notfonds Weiterbildung“ aus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha