NRW

Coronavirus: Bochum sagt alle städtischen Veranstaltungen ab

Wissenschaft

Freitag, 13. März 2020 - 05:49 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bochum. Die Stadt Bochum hat wegen des sich ausbreitenden Coronavirus alle städtischen Veranstaltungen bis zum Ende der Osterferien am 19. April abgesagt. Ziel sei es, Ansteckungsmöglichkeiten deutlich zu verringern und die Ausbreitung des Coronavirus zu verzögern, teilte die Stadt in der Nacht zu Freitag mit. Damit solle das Gesundheitssystem bestmöglich auf etwaige Patienten vorbereitet werden können.

Eine Frau sitzt an einer Bushaltestelle vor einer Werbetafel mit einer Illustration des Coronavirus. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Laut Stadt stieg die Zahl der Infizierten in der Stadt bis zum Donnerstagabend auf 18. An der Schiller-Schule gebe es darüber hinaus zwei Verdachtsfälle auf Sars-CoV-2. Zudem rät die Stadt allen Bürgern Amtsgänge zu verschieben und nach Möglichkeit städtische Dienstleistungen online zu nutzen.

Ihr Kommentar zum Thema

Coronavirus: Bochum sagt alle städtischen Veranstaltungen ab

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha