NRW

Coronavirus im Altenheim: 37 Bewohner weiter im Krankenhaus

Krankheiten

Dienstag, 14. April 2020 - 12:50 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw St. Augustin. Von dem wegen eines Coronavirus-Ausbruchs teilgeräumten Altenheim in St. Augustin bei Bonn sind am Dienstag 37 Bewohner weiter in Krankenhäusern untergebracht gewesen. Eine Sprecherin des Caritas-Verbundes, zu dem das Heim gehört, erklärte am Dienstag, die Situation sei stabil und ruhig. Die 45 nicht mit dem Virus infizierten Bewohner würden weiterhin im Heim versorgt. Die Einrichtung war am Freitag geräumt worden, weil es nicht mehr genug Personal gab. Von den 95 Mitarbeitern waren 36 positiv auf das Coronavirus getestet worden. Weitere 20 hatten unmittelbar Kontakt zu positiv Getesteten und wurden in Quarantäne geschickt. Der Auslöser des Ausbruchs blieb zunächst weiter unklar.

Ein Pfleger kümmert sich um einen Patienten. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild

„Es war anders nicht zu lösen“, sagte die Sprecherin über die Unterbringung der infizierten Bewohner in Krankenhäusern. Eine Frau sei bereits genesen.

Über Ostern hatten im Heim auch freiwillige Helfer mit Pflegeerfahrung ausgeholfen: Zwei Krankenschwestern und eine Rettungssanitäterin hatten sich gemeldet und mit angepackt. Je mehr Mitarbeiter aus der Quarantäne zurückkämen, desto mehr genesene Bewohner könnten zurückgeholt werden, sagte die Sprecherin. Die Mitarbeiter seien mit Mundschutz und Handschuhen ausgestattet.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.