NRW

Covestro hebt Gewinnprognose an

Chemie

Dienstag, 13. April 2021 - 20:14 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Leverkusen. Der Kunststoffkonzern Covestro traut sich 2021 eine noch stärkere Gewinnerholung als bislang zu. Konzernchef Markus Steilemann kalkuliert laut einer Mitteilung vom Dienstagabend für das laufende Jahr mit einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 2,2 bis 2,7 Milliarden Euro. Bislang hatte der Manager zwischen 1,7 und 2,2 Milliarden Euro in Aussicht gestellt.

Das Logo des Kunststoffkonzern Covestro leuchtet vor der neuen Unternehmenszentrale am Chempark Leverkusen. Foto: Oliver Berg/dpa/archivbild

Der auch für die Dividende wichtige freie operative Mittelzufluss wird nun zwischen 1,3 und 1,8 Milliarden Euro erwartet nach bislang angepeilten bis zu 1,4 Milliarden Euro.

Die Anleger nahmen die Nachricht positiv auf. Die Aktien stiegen am Abend auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss. Im ersten Quartal erzielte der Leverkusener Dax-Konzern laut vorläufiger Zahlen ein operatives Ergebnis von 743 Millionen Euro. Im zweiten Jahresviertel sollen es 730 bis 870 Millionen Euro werden. Die endgültigen Zahlen für das erste Quartal wird Covestro dann am 28. April vorlegen.

© dpa-infocom, dpa:210413-99-191917/2

Ihr Kommentar zum Thema

Covestro hebt Gewinnprognose an

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha