Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Covestro rechnet mit weiterem Gewinnrückgang

Chemie

Mittwoch, 19. Februar 2020 - 07:49 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Der Kunststoffkonzern Covestro rechnet im laufenden Jahr mit einem weiteren Gewinnrückgang. „Auch 2020 wird für uns herausfordernd bleiben“, sagte Konzernchef Markus Steilemann am Mittwoch bei der Bilanzvorlage einer Mitteilung zufolge in Düsseldorf. Bereits 2019 hatte der Dax-Konzern unter mehr Konkurrenz, internationalen Handelsstreitigkeiten und den Problemen der Autoindustrie gelitten.

Das Logo der Covestro AG ist auf einer Jacke zu sehen. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Bei einem Umsatzrückgang um rund 15 Prozent auf 12,4 Milliarden Euro brach der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) im vergangenen Jahr um die Hälfte auf 1,6 Milliarden Euro ein. Für 2020 stellt Steilemann ein Ebitda von 1,0 bis 1,5 Milliarden Euro in Aussicht. Die Größe der Spanne verdeutlicht die Unsicherheiten. Unter dem Strich verdiente Covestro 2019 mit 552 Millionen Euro fast 70 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Dividende soll mit 2,40 Euro dennoch stabil bleiben.

Im laufenden ersten Quartal soll ein Ebitda zwischen 200 und 280 Millionen Euro erreicht werden. Das wäre im besten Fall in etwa so viel wie im Schlussquartal 2019. Mit Blick auf die Coronavirus-Epidemie seien die finanziellen Auswirkungen zudem derzeit noch nicht vollständig abzuschätzen.

Ihr Kommentar zum Thema

Covestro rechnet mit weiterem Gewinnrückgang

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha