NRW

Covid in Ballungsräumen: Wenige Opfer in Ruhrgebiet und Köln

Kommunen

Mittwoch, 2. Juni 2021 - 10:46 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Im europäischen Vergleich ist NRW mit seiner Millionenstadt Köln und dem Ballungsraum Ruhrgebiet bisher gut durch die Pandemie gekommen. Zahlen der europäischen Gesundheitsbehörde weisen unter anderem weit weniger Todesopfer aus als in anderen europäischen Regionen.

Karl Lauterbach, Gesundheitsexperte der SPD, gibt ein Interview. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Archivbild

Im Vergleich mit anderen europäischen Ballungsräumen hat es im Verlauf der Pandemie in Köln und im Ruhrgebiet bislang vergleichsweise wenige Todesopfer gegeben. Aus einem internen Vermerk des Europareferats der NRW-Landesvertretung in NRW geht hervor, dass es in Köln mit 60 die wenigsten Todesopfer pro 100.000 Einwohner gab. Auch die Inzidenzwerte in NRW waren demnach vergleichsweise niedrig.

Die Experten der Landesvertretung beziehen sich auf Daten des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) mit Stand vom 7. Mai. Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ hatte zuvor über das Papier berichtet, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Es listet Lissabon mit 1301 Opfern pro 100.000 Einwohnern an der Spitze auf.

Die Metropole Ruhr schnitt mit 107 Todesopfern pro 100.000 Einwohnern gut ab. „Im EU-Vergleich ist die Pandemie im hochverdichteten Raum Rhein-Ruhr deutlich besser unter Kontrolle gehalten worden als in vergleichbaren Metropolregionen“, bilanziert der Vermerk der Landesvertretung.

Auch der bisherige NRW-weite Höchstwert der Neuinfektionen (Inzidenz) habe „weit unterhalb aller anderen Höchstwerte der verglichenen Regionen“ gelegen. In 11 von 55 Wochen mit Daten aus allen Regionen habe NRW den niedrigsten Inzidenz-Wert gehabt. „In 26 Wochen lag NRW unter den drei niedrigsten Regionen.“

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach sagte dem „Kölner Stadt-Anzeiger“, die Zahlen der ECDC stellten „den Menschen in NRW ein hervorragendes Zeugnis“ aus. „Die vergleichsweise geringen Todeszahlen haben damit zu tun, das sich die Menschen konsequent an die Lockdown-Regeln gehalten haben“, so Lauterbach. „Die deutsche Mentalität, sich an Vorschriften zu halten, kam uns im Kampf gegen Covid zugute.“

© dpa-infocom, dpa:210602-99-831348/3

Ihr Kommentar zum Thema

Covid in Ballungsräumen: Wenige Opfer in Ruhrgebiet und Köln

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha