NRW

DBS-Präsident Beucher: Absage der Spiele eine „große Chance“

Olympia

Dienstag, 24. März 2020 - 16:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frechen. Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) hat die Verschiebung der Olympischen und auch Paralympischen Spiele in Tokio begrüßt. „Wir halten die Entscheidung für richtig, denn sie orientiert sich am wichtigsten Gut: der Gesundheit der Menschen“, sagte DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher (73). Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hatte am Dienstag die Verschiebung der für Sommer 2020 geplanten Spiele ins nächste Jahr verkündet. Der DBS hatte dies tags zuvor „unverzüglich“ gefordert.

Friedhelm Julius Beucher, der Präsident des Deutschen Behindertensportverbands (DBS), lächelt in die Kamera. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Beucher, der zuvor aus klimatischen Gründen schon eine Verschiebung der Spiele in den Winter angeregt hatte, sieht in der Absage für dieses Jahr nun sogar eine Gelegenheit auf einen seiner Meinung nach geeigneteren Zeitpunkt. „Die Verlegung eröffnet zugleich die große Chance, einen Zeitpunkt in 2021 zu wählen, der zumutbare klimatische Bedingungen für die Wettkämpfe ermöglicht“, sagte der frühere Sportausschuss-Vorsitzende des Deutschen Bundestages. Allerdings hatte das IOC mitgeteilt, dass die Spiele 2021 nicht später als im Sommer stattfinden werden.

Ihr Kommentar zum Thema

DBS-Präsident Beucher: Absage der Spiele eine „große Chance“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha