NRW

DEG nach Team-Quarantäne dezimiert wieder im Training

Eishockey

Montag, 25. Oktober 2021 - 15:13 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Die Düsseldorfer EG aus der Deutschen Eishockey Liga hat nach dem Ablauf der Team-Quarantäne am Montag erstmals wieder dezimiert trainiert. Ob die Partien am Freitag bei den Iserlohn Roosters und am Sonntag gegen den EHC Red Bull München aber stattfinden können, ist noch unklar. Notwendig dafür wären mindestens zehn gesunde Feldspieler. Die standen am Montag auf dem Eis, allerdings wurde die Trainingsgruppe mit Jugendspielern verstärkt.

Ein Puck liegt vor einem Eishockey-Schläger auf dem Eis. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Nach mehreren positiven Corona-Fällen in der vergangenen Woche war die DEG in einer fünftägigen Quarantäne. Wie viele und welche Spieler infiziert sind oder waren, wollen die Rheinländer nicht kommentieren. Am Sonntag hatte die DEG mitgeteilt, dass die anstehenden Spiele in Iserlohn und gegen München „wahrscheinlich verlegt“ würden. Weitere positive Fälle habe es über das Wochenende nicht gegeben.

Beim EHC München hatte es in der vergangenen Woche einen noch größeren Corona-Ausbruch gegeben. Auch bei den Roosters gab es mindestens einen positiven Fall. Die Testergebnisse der gesamten Mannschaft standen am Montagmittag noch aus.

© dpa-infocom, dpa:211025-99-729969/2

Ihr Kommentar zum Thema

DEG nach Team-Quarantäne dezimiert wieder im Training

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha