NRW

DFB-Pokal: Essen kann deutsche Fußball-Geschichte schreiben

Fußball

Mittwoch, 3. März 2021 - 01:45 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Drei Profi-Vereine hat Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen im DFB-Pokal in dieser Saison schon ausgeschaltet. Am Mittwoch kommt der Bayern-Bezwinger Holstein Kiel zum Viertefinale.

Oguzhan Kefkir (2.v.l) von Essen jubelt nach seinem Tor. Foto: Martin Meissner/AP POOL/dpa

Rot-Weiss Essen kann heute ein Stück deutsche Fußball-Geschichte schreiben. Mit einem Sieg gegen den Zweitliga-Zweiten Holstein Kiel (18.30 Uhr/Sky) könnte RWE als erst zweiter Viertligist in der Historie des DFB-Pokals in das Halbfinale einziehen. Bisher hatte das nur der 1. FC Saarbrücken im Vorjahr geschafft. Die Essener haben bisher drei West-Vereine ausgeschaltet: die Bundesligisten Arminia Bielefeld und Bayer Leverkusen sowie den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. Die Kieler sorgten im laufenden Wettbewerb bereits für Furore, als die Titelverteidiger und Champions-League-Sieger FC Bayern München ausschalteten. Essens Trainer Christian Neidhart glaubt trotzdem an eine Chance für sein Team: „Wenn wir nicht daran glauben würden, bräuchte Kiel gar nicht zu kommen.“

© dpa-infocom, dpa:210302-99-659249/2

Ihr Kommentar zum Thema

DFB-Pokal: Essen kann deutsche Fußball-Geschichte schreiben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha