NRW

DFB-Vize Watzke kritisiert FIFA: „Eine einzige Katastrophe“

Donnerstag, 24. November 2022 - 14:05 Uhr

von dpa

© David Inderlied/dpa/Archivbild

Die „One Love“-Armbinde war im September als gemeinsame Aktion mehrerer europäischer Nationalmannschaften angekündigt worden. Die bunte Kapitänsbinde sollte bei der WM als Symbol für Gleichberechtigung und Meinungsfreiheit sowie gegen Diskriminierung stehen. Die FIFA hatte am Montag jedoch angekündigt, das Tragen der Binde bei der WM zu sanktionieren - woraufhin der DFB und weitere sechs europäische Landesverbände ihren Verzicht darauf erklärten.

Karte

„Die FIFA macht es uns momentan sehr schwer. Wir haben in den ganzen Wochen immer wieder klare Position bezogen, dass alle Menschen gleich sind und dass das zu respektieren ist. Dafür werden wir immer wieder antreten und es immer wieder sagen“, betonte Watzke.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Borussia Dortmund hat sich von seinem U23-Trainer Christian Preußer getrennt. Der 39-Jährige hatte die Drittliga-Fußballer der Dortmunder nach dem kurzfristigen Abgang von Enrico Maaßen zum Bundesliga-Rivalen FC Augsburg im vergangenen Sommer unmittelbar vor Saisonbeginn übernommen. Der BVB-Nachwuchs belegt nach 21 Spieltagen mit nur sechs Siegen Rang 16 in der 3. Liga.