NRW

DFB stellt Verfahren gegen Modeste nach „Kaffee-Jubel“ ein

Fußball

Dienstag, 10. Mai 2022 - 13:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Der umstrittene Torjubel von Anthony Modeste vom 1. FC Köln mit einer Kaffeetüte in der Hand hat für den Angreifer zumindest vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) kein Nachspiel. Der DFB-Kontrollausschuss stellte das Verfahren gegen Modeste mit Zustimmung des DFB-Sportgerichts ein. Das teilte der DFB am Dienstag mit. Modeste hatte beim Spiel gegen Arminia Bielefeld am 23. April eine Verpackung mit Kaffeepulver, das er selbst unterstützt, gezückt und vor den TV- und Foto-Kameras präsentiert. Der Kontrollausschuss wies jedoch daraufhin, dass es im Wiederholungsfall zur Anklageerhebung kommen werde.

Kölns Anthony Modeste (vorne). Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

© dpa-infocom, dpa:220510-99-229855/2

Ihr Kommentar zum Thema

DFB stellt Verfahren gegen Modeste nach „Kaffee-Jubel“ ein

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha