NRW

DNA-Test im Mordfall Claudia Ruf: 200 Männer fehlen noch

Kriminalität

Dienstag, 1. Juni 2021 - 16:24 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Grevenbroich. Vor 25 Jahren ermordete ein Unbekannter die elfjährige Claudia Ruf in Grevenbroich. Noch immer bemühen sich die Ermittler, den Mörder zu finden.

Die Polizei führt einen DNA-Speicheltest bei einem Mann im Mordfall Claudia Ruf durch. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild/Archiv

25 Jahre nach dem Mord an der elfjährigen Claudia Ruf fehlen den Ermittlern noch DNA-Proben von rund 200 Männern oder ihren Hinterbliebenen. Das hat die Bonner Polizei am Dienstag berichtet. So sei es besonders schwierig, von Männern, die mehrfach umgezogen und schließlich im Ausland gestorben sind, noch Angehörige für einen DNA-Abgleich zu ermitteln. „Es sind ein paar harte Nüsse dabei“, sagte ein Polizeisprecher.

Das Mädchen war am 11. Mai 1996 in ihrem Heimatort Grevenbroich-Hemmerden südwestlich von Düsseldorf entführt, sexuell missbraucht und umgebracht worden. Ihre Leiche wurde 70 Kilometer entfernt auf einem Feldweg in Euskirchen gefunden. An ihr konnte DNA sichergestellt werden, die vom Täter stammen dürfte. Vor mehr als eineinhalb Jahren hatten die Ermittler den „Cold Case“ neu aufgerollt und einen großen DNA-Massentest gestartet.

Für weitere DNA-Proben von Männern, die ins Ausland verzogen sind, laufen 15 Rechtshilfeersuchen mit den USA, Großbritannien, Serbien, Frankreich, Niederlande, Belgien und Portugal. Mehr als 2.200 Männer, die überwiegend freiwillig DNA-Proben abgegeben hatten, können als Mörder inzwischen ausgeschlossen werden. 32 weitere Proben seien zwar bereits genommen, müssten aber noch analysiert und abgeglichen werden.

Die Ermittler nehmen deshalb von allen Männern, die 1996 in Hemmerden wohnten, oder sich dort aufgehalten haben, DNA-Spuren. Auch der deutsche Verdächtige im Mordfall „Maddie“ McCann war auf eine Täterschaft überprüft worden. Er konnte durch einen DNA-Abgleich im Fall Claudia Ruf als Täter rasch ausgeschlossen werden.

© dpa-infocom, dpa:210601-99-823173/2

Ihr Kommentar zum Thema

DNA-Test im Mordfall Claudia Ruf: 200 Männer fehlen noch

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha