Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Defekte Wasserleitung ließ Boden absacken: Stadtwerke haften

Notfälle

Dienstag, 3. Dezember 2019 - 11:48 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Wuppertal. Das Absacken des Bodens in einem Wuppertaler Wohngebiet im Frühjahr dieses Jahres, bei dem mehrere Häuser beschädigt wurden, ist auf eine defekte Trinkwasserleitung zurückzuführen. Das teilte die Stadt am Dienstag auf der Grundlage eines Schadensgutachtens mit. Die Wuppertaler Stadtwerke WSW Energie & Wasser AG hafteten „dem Grunde nach“, heißt es in der Mitteilung. Betroffene sollten ihre Schäden schriftlich anmelden. „Ich bin froh, dass nun endlich mit der Schadensregulierung begonnen werden kann“, erklärte Wuppertals Oberbürgermeister Andreas Mucke (SPD). Die Regulierung solle schnell und unkompliziert ablaufen.

Wegen der Schäden hatten etwa 70 Bewohner von acht Gebäuden im Stadtteil Langerfeld ihre Wohnungen teils vorübergehend, teils dauerhaft verlassen müssen. Auf Grundlage der Schadensanmeldungen werde geprüft, ob und in welchem Umfang die entstandenen Schäden von der Stadt getragen werden könnten, erklärte Stadtkämmerer Johannes Slawig.

In einem anderen Wuppertaler Stadtteil, in Varresbeck, war am vergangenen Wochenende ein geparktes Auto abgesackt - möglicherweise wegen Hohlräumen im Boden. Eine Straße an der Stelle musste gesperrt werden. Sie blieb am Dienstag weiter geschlossen, sagte eine Stadtsprecherin.

Ihr Kommentar zum Thema

Defekte Wasserleitung ließ Boden absacken: Stadtwerke haften

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha