Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Demonstrationen in Essen: Polizei setzt Großaufgebot ein

Demonstrationen

Sonntag, 6. Mai 2018 - 01:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen.

Eine Fahne des Bündnisses „Essen stellt sich quer“ während einer Demonstration. Foto: Caroline Seidel/Archiv

Anzeige

Mit einem Großaufgebot will die Polizei morgen in Essen die Teilnehmer mehrerer Kundgebungen voneinander trennen. Im Stadtteil Steele will am Nachmittag die Gruppe „Eltern gegen Gewalt“ aus dem rechten Spektrum demonstrieren. Das Bündnis „Essen stellt sich quer“ und andere Gruppen haben Gegendemonstrationen angemeldet. Die Polizei will das Zentrum von Steele großräumig absperren und hat angekündigt, gegen Störer konsequent vorzugehen.

Ihr Kommentar zum Thema

Demonstrationen in Essen: Polizei setzt Großaufgebot ein

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige