NRW

Denkmäler öffnen ihre Türen: Millionen Besucher erwartet

Denkmäler

Sonntag, 9. September 2018 - 12:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Ob Schlösser, Industrieanlagen oder Bauernhäuser: Historische Bauwerke aller Art haben am Sonntag ihre Türen für Besucher geöffnet. Am 25. „Tag des offenen Denkmals“ beteiligen sich bundesweit rund 7800 Denkmäler. Offiziell eröffnet wurde die Jubiläumsveranstaltung in der Kölner Altstadt mit einem Grußwort des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU).

Die Kirche Groß St. Martin in der Altstadt. Foto: Oliver Berg

Vielerorts bieten kostenlose Führungen den Besuchern einen Blick hinter die Kulissen. Im Essener Grugabad zum Beispiel informieren Rundgänge über Architektur und Technik des größten Freibads im Ruhrgebiet. In der Dortmunder Kokerei Hansa können Besucher ein Miniatur-Modell des Industriedenkmals bestaunen. Im Kölner Stadtteil Ehrenfeld kann ein Leuchtturm auf dem Gelände des ehemaligen Helios-Werks besichtigt werden, der früher als Test- und Vorführanlage für Leuchtfeuer diente.

Der „Tag des offenen Denkmals“ steht dieses Mal unter dem Motto „Entdecken, was uns verbindet“ und nimmt Bezug auf das Europäische Kulturerbejahr 2018. Im vergangenen Jahr kamen nach Angaben der Deutschen Stiftung Denkmalschutz insgesamt rund 3,5 Millionen Besucher.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.