NRW

Deutlich höhere Erbschaftssteuer-Einnahmen in NRW

Steuern

Donnerstag, 2. September 2021 - 09:17 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Das Land Nordrhein-Westfalen hat 2020 deutlich mehr Erbschaftssteuer eingenommen als im Vorjahr: 1,9 Milliarden Euro seien an Erbschaftssteuer festgesetzt worden, gut zwei Drittel mehr als im Vorjahr, teilte das Statistische Landesamt IT.NRW am Donnerstag mit. Knapp 31.000 Erbschaftssteuerbescheide hätten die Finanzämter in dem Jahr verschickt. Die Mehrzahl der Vermögensübertragungen liege dabei unterhalb der Freibetragsgrenzen und bleibe damit steuerfrei, betonen die Statistiker. Die Steuerfreibeträge für Erbschaften liegen bei 500.000 Euro für Eheleute oder eingetragene Lebenspartner und 400.000 Euro für Kinder.

Ein Formular für die Erbschaftsteuererklärung sowie Stift und Testament liegen auf einem Tisch. Foto: Hans-Jürgen Wiedl/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration

© dpa-infocom, dpa:210902-99-61749/2

Ihr Kommentar zum Thema

Deutlich höhere Erbschaftssteuer-Einnahmen in NRW

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha