Deutlich weniger Baugenehmigungen für Wohnungen in NRW

dpa/lnw Düsseldorf. Die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen ist in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr deutlich gesunken. Insgesamt seien rund 52 500 Wohnungen zum Bau freigegeben worden und damit 14 000 weniger als im Vorjahr, teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch mit. Dies bedeute ein Minus von mehr als 21 Prozent.

Deutlich weniger Baugenehmigungen für Wohnungen in NRW

Die Fassade eines Wohnblocks. Foto: Ole Spata/Archiv

Die höchste Quote an Baugenehmigungen - gemessen an der Zahl der Einwohner - gab es demnach in Düsseldorf, im Kreis Heinsberg und in Paderborn. Die niedrigsten Quoten wiesen die Städte Gelsenkirchen, Solingen und Hagen auf.