Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Deutsche Bank-Chef Sewing leiht sich Geld bei seinem Fahrer

Banken

Montag, 16. September 2019 - 22:57 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Ungewohnte private Einblicke eines Top-Managers: Auf die Frage, wie viel Bargeld er gerade dabei habe, sagte Deutsche Bank-Chef Christian Sewing am Montagabend bei einem Talk in Düsseldorf: „Ich hab mir vorhin sogar was von meinem Fahrer geliehen, weil ich dachte, ich hätte nichts dabei.“ Aber er war nur kurz Schuldner: „Ich habe dann glücklicherweise doch noch was gehabt...“, so Sewing.

Christian Sewing, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank. Foto: Arne Dedert/Archivbild

Beim „Ständehaus-Treff“ der „Rheinischen Post“ gewährte Sewing noch weitere private Einblicke. So mache seine Familie Bankgeschäfte „zu 95 Prozent online mobil“ - also via Smartphone. Er selbst sei „fast noch der Traditionalist“ und gehe auch mal in die Filiale. Zuhause spreche er mit seinen Kindern nicht über Geld, sagte der vierfache Vater. Sie hätten ohnehin kein Guthaben, bei dem sie sich über niedrige Zinsen ärgern könnten.

Vielmehr komme der 19-jährige Sohn „am Wochenende oft mal nach Hause und fragt dann, ob wir nicht zusammen zur Tankstelle fahren können - die Tankfüllung muss ich dann bezahlen.“ Ansonsten kontrolliere er nicht die Konten der Kinder - nur prüfe er schon mal, so Sewing, dass sie nicht über den Online-Konkurrenten Paypal bezahlen - „dann würde es Beef in der Bude geben.“ Für seine Kinder habe er kein besonderes Vermögensprogramm aufgelegt: nur einen „ganz normalen Sparplan, als sie geboren wurden.“

Sewing, der vor 30 Jahren als Auszubildender bei der Deutschen Bank anfing, ist seit April 2018 Vorstandschef des Instituts.

Ihr Kommentar zum Thema

Deutsche Bank-Chef Sewing leiht sich Geld bei seinem Fahrer

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha