Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Deutsche Stahlproduktion im März um 10 Prozent gesunken

Stahl

Donnerstag, 23. April 2020 - 16:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf.

Die Stahlproduktion in Deutschland ist im März stark zurückgegangen. Die Hüttenwerke erzeugten knapp 3,3 Millionen Tonnen Rohstahl. Das waren 10,4 Prozent weniger als im gleichen Monat des vergangenen Jahres, wie die Wirtschaftsvereinigung Stahl am Donnerstag mitteilte. Damit seien erste Auswirkungen der Corona-Krise in der Stahlindustrie bereits deutlich sichtbar geworden. Die Stahlindustrie hatte schon vor Beginn der Corona-Krise unter der schwachen Autokonjunktur gelitten. Im gesamten ersten Quartal 2020 lag die erzeugte Stahlmenge um 5,6 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Ihr Kommentar zum Thema

Deutsche Stahlproduktion im März um 10 Prozent gesunken

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha