NRW

Deutsche Telekom legt Zahlen für 2019 vor

Telekommunikation

Mittwoch, 19. Februar 2020 - 01:09 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bonn. Während die Deutsche Telekom im Mobilfunk die Nase vorn hat, steht der Bonner Konzern beim Breitbandausbau neben dem starken Wettbewerber Vodafone mächtig unter Druck. Wie sich das Geschäft im vergangenen Jahr entwickelt hat und welche Pläne für dieses Jahr vorliegen, will Telekom-Chef Tim Höttges heute in Bonn bekannt geben. Der ehemalige Staatskonzern legt seine Zahlen für 2019 und einen Geschäftsausblick auf 2020 vor.

Tim Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom. Foto: Oliver Berg/dpa/Archiv

Analysten zufolge dürften sowohl Umsatz als auch Gewinn des Telekomriesen gestiegen sein. 2018 erwirtschaftete der Konzern rund 75,7 Milliarden Euro, Schätzungen von Analysten für dieses Jahr liegen im Mittel bei etwas mehr als 80 Milliarden Euro. Der Gewinn lag 2018 bei 2,2 Milliarden Euro und wird für das abgelaufene Geschäftsjahr auf knapp vier Milliarden Euro geschätzt.

Großes Aufatmen gab es bei der Telekom zuletzt, weil ein US-Gericht die lange geplante Fusion der US-Tochter T-Mobile mit dem kleineren Rivalen Sprint erlaubte, gegen die zuvor unter anderem mehrere Bundesstaaten geklagt hatten. Die Fusion gilt als Meilenstein, auf den der Konzern lange hingearbeitet hatte. Höttges sprach von einem „Riesenschritt, auf den wir alle gewartet haben“.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.