Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Deutsche Telekom legt Zahlen zum dritten Quartal vor

Telekommunikation

Donnerstag, 9. November 2017 - 01:20 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bonn. Die Telekom ist im Aufwind. In den USA erzielt die Tochterfirma T-Mobile seit längerem wachsende Umsätze und Erträge. Doch nun sind Gespräche über eine Fusion mit dem Konkurrenten Sprint geplatzt. Wie geht es nun weiter?

Das Logo der Telekom ist in Hamburg auf einem Dach zu sehen. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv

Die Deutsche Telekom legt heute ihre Geschäftszahlen für das dritte Quartal vor. Im Fokus dürfte erneut die wachstumsstarke Mobilfunktochter in den USA stehen, die von Quartal zu Quartal glänzende Ergebnisse liefert. Dabei werden auch zusätzliche Angaben von Telekom-Chef Tim Höttges über die Perspektiven des Unternehmens auf dem US-Mobilfunkmarkt erwartet. Am vergangenen Wochenende waren die Gespräche mit dem Eigentümer des Konkurrenten Sprint über einen Zusammenschluss mit T-Mobile US gescheitert.

Eine Fusion hätte durchaus einen Reiz gehabt, man habe sich aber nicht auf die Bedingungen einigen können. Angeblich wollte sich der Sprint-Eigentümer Softbank nicht mit der Rolle des Junior-Partners begnügen. Durch den Zusammenschluss der Nummer drei und Nummer vier wäre T-Mobile US näher an die Branchenriesen Verizon und AT&T herangerückt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.