Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Die gar nicht so heile Welt der Erdmännchen

Tiere

Donnerstag, 23. Juli 2020 - 14:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln.

"Babette", die Chef-Erdmännin des Zoos, säugt ein Neugeborenes im Gehege. Foto: Roberto Pfeil/dpa

„Babette“, die „Chef-Erdmännin“ im Kölner Zoo, hat vor wenigen Wochen Jungtiere zur Welt gebracht. Am Donnerstag wurde der Nachwuchs der Presse präsentiert. Putzig, putzig, denkt man als Besucher - doch in Wirklichkeit geht es knallhart zu in der Erdmännchenwelt: Nur das Alpha-Weibchen, auch „Königin“ genannt, darf in der Gruppe Nachwuchs produzieren. Werfen andere Weibchen Junge, werden diese für gewöhnlich tot gebissen. „Das sind Raubtiere“, stellte Zoosprecher Christoph Schütt klar. „Keine Tiere, die man zum Kuscheln mit ins Bett nehmen kann.“

Ihr Kommentar zum Thema

Die gar nicht so heile Welt der Erdmännchen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha