NRW

Diebe plündern Essener Gotteshäuser: Belohnung ausgesetzt

Kriminalität

Donnerstag, 4. Januar 2018 - 15:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Diebe haben um Weihnachten und Neujahr in Essen mehrere Gotteshäuser und den Tresor einer Pfarrei geplündert. Zur Wiederbeschaffung vor allem der wertvollen Kelche und Monstranzen haben die Kirchen und die Staatsanwaltschaft eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt. Auch die Kupferschale eines Taufbeckens ließen die Täter mitgehen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Zum genauen Wert der sakralen, teils hunderte Jahre alten Gegenstände sowie zur Beute aus dem Tresor machten die Ermittler keine Angaben. Sie veröffentlichten Fotos der gestohlenen Gegenstände.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Die Täter hatten jeweils die Türen aufgehebelt. An einer Kapelle waren sie allerdings gescheitert. Den Tresor konnten sie nach Polizeiangaben mit einem Schlüssel öffnen, den sie im Pfarrbüro fanden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.