Dortmunder Hauptbahnhof teilweise gesperrt

dpa/lnw Dortmund.

Wegen eines herrenlosen Rucksacks hat die Bundespolizei am Sonntag die Gleise 6 bis 16 im Dortmunder Hauptbahnhof gesperrt. Sprengstoffspürhunde und Entschärfer seien angefordert, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei. Wie lange sich die Aktion hinziehen werde, sei noch nicht abzusehen. Es werde sicher zu Umleitungen, Ausfällen und Verspätungen im Bahnverkehr kommen.