Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Dortmunder Hauptbahnhof wird für 130 Millionen modernisiert

Verkehr

Freitag, 20. Juli 2018 - 17:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Der Dortmunder Hauptbahnhof soll heller, leichter zugänglich und vor allem barrierefrei werden. Dazu startet die Deutsche Bahn eine groß angelegte Modernisierung bis 2024, die rund 130 Millionen Euro kosten soll, wie das Unternehmen am Freitag zum offiziellen Spatenstich mitteilte. Finanzielle Unterstützung kommt vom Bund und vom Land. Der Bahnhof, einer der wichtigsten Knotenpunkte in Nordrhein-Westfalen, wird täglich von rund 100 000 Reisenden genutzt.

Der Haupteingang des Hauptbahnhofs in Dortmund. Foto: Marcel Kusch/Archiv

Mit der Sanierung sollen die Bahnsteige für stufenloses Einsteigen erhöht, Aufzüge und Rolltreppen nachgerüstet und Bodenbeläge und Dächer an den Bahnsteigen erneuert werden. Die zu Spitzenzeiten häufig überfüllte Unterführung zu den Gleisen wird um mehr als dreieinhalb Meter verbreitert. Den Empfangsbereich hatte die Bahn bereits vor einigen Jahren neu gestaltet.

Anzeige

Während der Bauarbeiten steht der Tunnel laut Bahn nicht in voller Breite zur Verfügung. Damit es nicht zu Staus kommt, bittet die Bahn Reisende, die Unterführung zügig zu passieren. Einschränkungen für den Zugverkehr seien aber erst während der späteren Bauphasen zu erwarten, hieß es.

Die Sanierung ist Teil umfassender Investitionen: In den nächsten Jahren wollen Deutsche Bahn, das Land Nordrhein-Westfalen und die Verkehrsverbünde gemeinsam rund eine Milliarde Euro in 150 Bahnhöfe stecken. Baubeginn war bereits bei mehr als 100 Stationen.

Ihr Kommentar zum Thema

Dortmunder Hauptbahnhof wird für 130 Millionen modernisiert

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige