NRW

Drei Leichtverletzte bei Wohnmobilbrand

Brände

Samstag, 3. Februar 2018 - 11:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Kierspe.

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Marcel Kusch/Archiv

Beim Brand eines Wohnmobils in Kierspe (Märkischer Kreis) sind in der Nacht auf Samstag drei Menschen leicht verletzt worden. Aus bislang unbekannter Ursache hätten das Wohnmobil und ein Carport Feuer gefangen, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstagmorgen. Der Brand habe auch eine angrenzende Hauswand leicht beschädigt. Zum Zeitpunkt des Feuers hielt sich niemand in dem Wohnmobil auf. Ein Mann erlitt einen Schock, eine Frau eine Rauchvergiftung. Beide hielten sich im Haus auf. Bei den Löscharbeiten zog sich auch eine Feuerwehrfrau eine Rauchvergiftung zu. Die Polizei schätzt den Sachschaden aufgrund des zerstörten Wohnmobils auf etwa 100 000 Euro.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.