NRW

Drei Wölfe in NRW: Expertin rechnet künftig mit Rudel

Natur

Sonntag, 18. August 2019 - 10:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Seit Oktober 2018 haben sich drei Wölfe in Nordrhein-Westfalen angesiedelt. Ihre Gebiete liegen weit voneinander entfernt bei Schermbeck nördlich des Ruhrgebiets, in der Senne bei Bielefeld und in der Eifel an der Grenze zu Belgien. Nach Ansicht von Katharina Stenglein, der Biologin und Ansprechpartnerin für das Thema Wolf beim Naturschutzbund Nabu in NRW, werden weitere dazukommen. „Ich bin mir sicher, dass wir in nicht allzu ferner Zukunft Wolfsnachwuchs haben werden und dass ein Wolfsrudel entsteht“, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf.

Ein Wolf ist zu sehen. Foto: Oliver Berg/Archivbild

Das Landesumweltamt bemerkt, dass die Sensibilität mit Blick auf den Wolf höher geworden ist: Die Zahl der Hinweise sei deutlich gestiegen, seitdem es in NRW Wolfsgebiete gibt. Mehr als die Hälfte seien in der Regel Falschmeldungen, sagte ein Sprecher, „aber alle Hinweise sind immer wichtig.“ Eine bestätigte Wolfsichtung könne zu einem Gesamtbild beitragen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.