Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Dreijähriger angefahren: Mit Schürfwunden ins Krankenhaus

Unfälle

Donnerstag, 23. April 2020 - 17:23 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bochum.

Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Während eine 35-jährige Mutter einem fremden Kind vom Boden aufhalf, ist ihr dreijähriger Sohn auf die Straße gelaufen und von einem Auto angefahren worden. Lediglich mit Schürfwunden kam der kleine Junge zur Untersuchung in ein Bochumer Krankenhaus, so ein Polizeisprecher am Donnerstag. Dort blieb er nach dem Unfall am Mittwoch für eine Nacht. Der 72 Jahre alte Fahrer habe den Unfall nicht mehr abwenden können. Schlimmeres habe er jedoch verhindert, weil er sich an die Geschwindigkeitsbeschränkung von Tempo 30 gehalten habe. „Das Kind hat echt Schwein gehabt, kann man sagen“, sagte der Polizeisprecher.

Ihr Kommentar zum Thema

Dreijähriger angefahren: Mit Schürfwunden ins Krankenhaus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha