NRW

Dreijähriges Kind von Zug erfasst und schwerstverletzt

Unfälle

Mittwoch, 7. August 2019 - 12:33 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Engelskirchen.

Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/Archiv

Ein dreijähriges Kind ist in Engelskirchen im Bergischen Land von einem Zug erfasst und schwerstverletzt worden. Das Kind hatte sich am Mittwochvormittag auf der Strecke zwischen Engelskirchen und Overath aus zunächst unbekannten Gründen in den Gleisen aufgehalten, wie die Bundespolizei mitteilte. Ein anfahrender Zug konnte nicht rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind, das mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht wurde. Laut Polizei sollen sich noch weitere Menschen im Bereich der Gleise aufgehalten haben - sie blieben nach ersten Angaben jedoch wohl unverletzt. Die Bahnstrecke wurde von der Bundespolizei vorläufig gesperrt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.