NRW

Dreimal so schnell wie erlaubt: 19-Jähriger fliegt aus Kurve

Unfälle

Montag, 20. August 2018 - 15:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Duisburg.

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/Archiv

Mit viel zu hoher Geschwindigkeit ist ein 19 Jahre alter Autofahrer in einer Duisburger Tempo-30-Zone aus der Kurve geflogen. Der junge Mann raste mit von Zeugen geschätzten 80 bis 100 Stundenkilometern durch die Kurve, wie die Polizei am Montag mitteilte. Sein Wagen kam bei dem Unfall am späten Sonntagabend von der Fahrbahn ab, schrammte etwa 30 Meter an einer Mauer entlang und stieß dann auf der Gegenfahrbahn mit zwei anderen Autos zusammen. Der Mann blieb unverletzt, seinen Führerschein musste er aber abgegeben. Die Polizei schätzt den Schaden auf mindestens 7500 Euro.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.