NRW

Drogenfunde am Flughafen um 99,8 Prozent gesunken

Kriminalität

Montag, 10. Mai 2021 - 12:04 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die am Düsseldorfer Flughafen gefundene Menge Drogen ist im vergangenen Jahr um 99,8 Prozent zurückgegangen. Nur noch 735 Gramm wurden sichergestellt - nach 421 Kilogramm im Vorjahr, berichtete das Hauptzollamt Düsseldorf am Montag. Dies habe mehrere Gründe: So sei das Passagieraufkommen während der Corona-Pandemie um 75 Prozent gesunken. Die Flugverbindungen in die „drogensensiblen“ Länder seien sogar fast vollständig weggefallen. Außerdem hatte ein großer Fund von über 400 Kilogramm der Droge Kath die Statistik im Vorjahr in die Höhe getrieben.

Das Wappen des Zolls ist am Ärmel eines Zollbeamten zu sehen. Foto: picture alliance / dpa/Symbolbild/Archivbild

Das Hauptzollamt Düsseldorf mit 728 Beschäftigten nahm 2020 insgesamt 1,61 Milliarden Euro ein, nach 2,08 Milliarden im Vorjahr. Der Geschäftsbereich umfasst die Städte Düsseldorf, Wuppertal, Remscheid, Solingen und den Kreis Mettmann.

© dpa-infocom, dpa:210510-99-538739/2

Ihr Kommentar zum Thema

Drogenfunde am Flughafen um 99,8 Prozent gesunken

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha