NRW

Drogeriekette dm ruft Haarfärbemittel zurück

Handel

Dienstag, 12. April 2022 - 19:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Karlsruhe. Die Drogeriemarktkette dm hat ein Haarfärbemittel zurückgerufen. Bei den betroffenen Packungen könne nicht ausgeschlossen werden, dass es beim Mischen der einzelnen Komponenten bei nicht sofortiger Anwendung zu einem Druckaufbau in der Flasche komme, teilte das Unternehmen in Karlsruhe am Dienstag mit.

Das Logo der Drogeriemarktkette dm. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild

Dadurch bestehe unter Umständen das Risiko, dass beim Öffnen ein Teil des Flascheninhaltes herausspritze. Es könne so zu einem unerwünschten Kontakt etwa mit den Augen kommen. Betroffen sind die Produkte „réell'e EXPERT Permanente Coloration Kühles Beigeblond 9.1“ mit der Chargencodierung 256884 und „réell'e EXPERT Permanente Coloration Helles Aschblond 10.1“ mit den Chargencodierungen 256885 und 258466. Die Angaben stehen demnach auf dem Boden der Schachtel.

Die Haarfärbemittel soll nicht benutzt werden und kann laut dm auch ohne Kassenbon in ein Geschäft zurückgebracht werden.

© dpa-infocom, dpa:220412-99-894776/5

Ihr Kommentar zum Thema

Drogeriekette dm ruft Haarfärbemittel zurück

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha