Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Düsseldorf lässt Tilgung von Beuys als Straßennamen prüfen

Geschichte

Mittwoch, 13. November 2019 - 15:38 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Eine vom Düsseldorfer Stadtrat beauftragte Kommission überprüft derzeit, ob ein nach Joseph Beuys benanntes Stück Rheinufer umbenannt werden sollte. „Wir werden über Beuys in den nächsten Wochen diskutieren“, sagte Bastian Fleermann, Leiter der Mahn- und Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus, am Mittwoch auf dpa-Anfrage.

Wie Beuys werde aber jeder, nachdem in Düsseldorf eine Straße oder ein Platz benannt ist, auf NS- oder Kolonialismus-Vergangenheit überprüft, betonte Fleermann. Das betreffe hunderte Persönlichkeiten.

Fleermann leitet die Kommission gemeinsam mit dem Leiter des Stadtarchivs. Der Stadtrat hatte im vergangenen Jahr einstimmig den Auftrag dazu erteilt. Die Kommission habe ihre Arbeit noch nicht abgeschlossen und sich auch noch nicht auf Empfehlungen festgelegt. Im kommenden Januar werde man dem Stadtrat Vorschläge zur Umbenennung unterbreiten. „BILD“ hatte zunächst über die Prüfung berichtet.

Ihr Kommentar zum Thema

Düsseldorf lässt Tilgung von Beuys als Straßennamen prüfen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha