Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Düsseldorf müht sich mit 2:1 gegen Aue ins Achtelfinale

Fußball

Mittwoch, 30. Oktober 2019 - 23:07 Uhr

von Von Morten Ritter, dpa

dpa Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf steht im Achtelfinale des DFB-Pokals. Gegen den Zweitligisten FC Erzgebirge Aue gewinnt der Bundesligist aber nur nach einem harten Stück Arbeit.

Düsseldorfs Erik Thommy (r) und Calogero Rizzuto von Erzgebirge Aue kämpfen um den Ball. Foto: Marius Becker/dpa

Mit viel Mühe hat Fortuna Düsseldorf das Achtelfinale im DFB-Pokal erreicht. Der Tabellen-14. der Fußball-Bundesliga bezwang am Mittwochabend den Zweitligisten FC Erzgebirge Aue mit 2:1 (1:1) und steht zum 18. Mal in der Runde der besten 16 Teams. Vor 20 000 Zuschauern in der Düsseldorfer Arena erzielten Rouwen Hennings (45./Foulelfmeter) und Kasim Adams (75.) die Treffer für den zweimaligen Pokalsieger, der am Sonntag zum rheinischen Derby gegen den 1. FC Köln antritt. Der Zweitliga-Vierte Aue, für den Florian Krüger (10.) traf, muss sich am Samstag im Verfolger-Duell mit dem 1. FC Heidenheim auseinandersetzen.

Die Gastgeber, die mit fünf neuen Spielern in der Startelf, darunter auch Torhüter Florian Kastenmeier antraten, wurden gleich zu Beginn kalt erwischt. Krüger traf nach einer Abwehr von Kastenmeier mit einer Direktabnahme zum 1:0 für die Sachsen. Der Stürmer, der bei Aue neu ins Team kam, hatte schon in der ersten Minute eine gute Chance für die Gäste, die aus einer kompakten Abwehr immer wieder mit gefährlichen Kontern für Gefahr sorgten. Pascal Testroet vergab die Chance zum 2:0, aber Andre Hofmann klärte noch vor der Linie (20.).

Erst ein von Torjäger Hennings verwandelter Strafstoß brachte die sehr umständlich und ideenlos agierenden Gastgeber wieder ins Spiel. Erik Thommy war zuvor im Strafraum der Gäste gefoult worden. Aus dem Spiel heraus hatte die Fortuna zuvor kaum gefährliche Offensivaktionen. Für Hennings war es bereits der siebte Pflichtspieltreffer in dieser Saison.

Nach dem Ausgleich entwickelten die Düsseldorfer mehr Zug zum Tor und hatten durch Thommy und Hennings weitere Möglichkeiten, eine davon mit einem Schuss aus 50 Metern knapp neben das leere Tor (56.). Die mittlerweile überlegenen Gastgeber kamen in der Schlussphase durch einen Schuss aus zehn Metern von Adams zum Siegtreffer.

Ihr Kommentar zum Thema

Düsseldorf müht sich mit 2:1 gegen Aue ins Achtelfinale

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha