Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Düsseldorfer Neuhaus und Heidenheimer Wittek gesperrt

Fußball

Donnerstag, 9. November 2017 - 15:30 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Frankfurt/Main.

Anzeige

Das DFB-Sportgericht hat Florian Neuhaus (Fortuna Düsseldorf) und Mathias Wittek (1. FC Heidenheim) wegen krass sportwidrigen Verhaltens nachträglich gesperrt. Neuhaus muss drei Spiele aussetzen, Wittek zwei und zudem eine Geldstrafe von 3000 Euro. In der Nachspielzeit des Zweitligaspiels beider Teams am vergangenen Sonntag (2:2) in Düsseldorf hatte Wittek zunächst Neuhaus umgestoßen, woraufhin dieser sich mit einem Tritt gegen Vitteks Oberschenkel revanchierte. Daraufhin versetzte Wittek seinem Gegenspieler einen Kopfstoß. Der Berliner Schiedsrichter Lasse Koslowski hatte erklärt, die Szenen nicht gesehen zu haben.

Ihr Kommentar zum Thema

Düsseldorfer Neuhaus und Heidenheimer Wittek gesperrt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige