Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Düsseldorfer Rheinbad erneut geräumt

Freizeit

Freitag, 26. Juli 2019 - 21:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Das Düsseldorfer Rheinbad ist am Freitagabend erneut mit Hilfe der Polizei geräumt worden. Darum habe der Betreiber des Freibads gebeten, weil eine Gruppe von 60 Personen als Störer identifiziert worden sei, hieß es von der Leitstelle der Düsseldorfer Polizei. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet. Der Polizeieinsatz zur Durchsetzung des Hausrechts verlief nach Angaben der Leitstelle ruhig. Nähere Angaben zu den Vorfällen in dem Freibad oder zu der fraglichen Gruppe machte die Polizei nicht und verwies dazu auf die Bädergesellschaft. Diese war am Freitagabend zunächst nicht zu erreichen.

Das städtische Schwimmbad war am letzten Juni-Wochenende an zwei Tagen hintereinander wegen aggressiver Stimmung vieler Gäste vorzeitig geschlossen worden. Nach Polizeiangaben hatten sich mehrere Hundert Jugendliche und junge Männer zusammengerottet. Von ihrer Sprache und ihrem Aussehen her seien viele von ihnen nordafrikanischer oder arabischer Herkunft gewesen, hatte ein Polizeisprecher damals gesagt. Es seien allerdings nur von zwei Männern die Personalien aufgenommen worden - wegen Beamtenbeleidigung. Bei ihnen habe es sich um Iraner gehandelt. Das Rheinbad hatte daraufhin externe Sicherheitsmitarbeiter eingesetzt.

Ihr Kommentar zum Thema

Düsseldorfer Rheinbad erneut geräumt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha