Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Duisburger Kripo setzt Einbrecherbande fest: 50 Einbrüche

Kriminalität

Donnerstag, 23. April 2020 - 15:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Duisburg. Die Duisburger Kriminalpolizei hat eine 14-köpfige mutmaßliche Einbrecherbande identifiziert und elf Tatverdächtige bereits festgenommen. Den seit November 2019 ermittelnden Beamten gelang es zunächst, im Dezember zwei Männer festzunehmen, die zwölf Wohnungseinbrüche und zwei Geschäftseinbrüche begangen haben sollen, wie es in einer Mitteilung von Donnerstag hieß. Weitere Ermittlungen führten zu einem Kreis von mutmaßlichen Einbrechern in Krefeld. Von dort aus wurden Tatorte in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein aufgesucht.

Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa

Insgesamt wurden 14 Tatverdächtige ermittelt, von denen sich elf bereits in Untersuchungshaft befinden. Zwei Beschuldigten gelang es, sich ins Ausland abzusetzen. Nach dem Duo wird gefahndet. Die Tatverdächtigen stehen in Verdacht, für insgesamt 50 Wohnungs- und Geschäftseinbrüche verantwortlich zu sein. Dabei sollen sie Bargeld und Schmuck im Gesamtwert von mindestens 280 000 Euro erlangt haben.

Ihr Kommentar zum Thema

Duisburger Kripo setzt Einbrecherbande fest: 50 Einbrüche

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha