Durchsuchungen: Zwei Menschen vorläufig festgenommen

dpa/lnw Bochum. In Bochum hat die Polizei in der Nacht zu Samstag fünf Wohnungen durchsucht. Hintergrund des Einsatzes seien Hinweise auf Verstöße gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz gewesen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mit. Im Fokus der Ermittlungen stünden demnach fünf Menschen im Alter zwischen 33 und 42 Jahren. Zwei von ihnen seien vorläufig festgenommen worden. Eine 22-Jährige wurde nach Polizeiangaben bei dem Einsatz leicht verletzt. Weitere Angaben zu dem Einsatz oder den Festgenommenen machte die Polizei zunächst nicht. Die Ermittlungen dauerten an.

Durchsuchungen: Zwei Menschen vorläufig festgenommen

Handschellen sind an einem Gürtel eines Beamten befestigt. Foto: Frank Molter/dpa/Archivbild

© dpa-infocom, dpa:210227-99-616104/2