NRW

Durchsuchungen und Festnahme nach Schüssen auf Auto in Köln

Kriminalität

Mittwoch, 17. Januar 2018 - 14:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Nach Schüssen auf vier Menschen in einem Auto in Köln hat die Polizei einen mit Haftbefehl gesuchten Tatverdächtigen festgenommen. Ermittler durchsuchten am Mittwoch mit Unterstützung von Spezialeinheiten sechs Wohnungen im Stadtgebiet, wie die Polizei mitteilte. Der 34 Jahre alte Festgenommene stehe im Verdacht, an dem versuchten Tötungsdelikt beteiligt gewesen zu sein, hieß es.

Aus einer Gruppe heraus war in der Nacht zum 13. Dezember mindestens viermal auf das Auto eines 29-Jährigen geschossen worden. Der junge Mann und drei weitere Insassen konnten den Angaben zufolge unverletzt aus dem Wagen entkommen. Einer der Angreifer aus der Gruppe habe sich dann jedoch in das Auto gesetzt und einen der Flüchtenden angefahren und verletzt.

Bei den Durchsuchungen am Mittwoch seien zudem Beweismittel sichergestellt worden, sagte eine Sprecherin. Die Mordkommission ermittele derzeit gegen insgesamt sieben Angehörige einer serbisch-montenegrinischen Großfamilie. Grund für den Angriff sollen Streitigkeiten im Rahmen einer Hochzeitsfeier der Familie am Vorabend gewesen sein.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.