NRW

EM der Para-Schwimmer: 21 Medaillen für 16 deutsche Athleten

Behindertensport

Sonntag, 23. Mai 2021 - 09:06 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Madeira. Mit nur 16 Athleten haben die deutschen Para-Schwimmer bei den Europameisterschaften auf Madeira 21 Medaillen gewonnen. Rund drei Monate vor den Paralympics in Tokio holte das Team des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) drei Gold- sowie je neun Silber- und Bronzemedaillen. 48 Finalteilnahmen, neun deutsche Rekorde, 21 persönliche Bestzeiten und zwei Norm-Erfüllungen für Tokio durch Denise Grahl (Rostock) über 100 Meter Freistil und Fabian Brune (Leverkusen) über 100 Meter Rücken komplettierten das insgesamt beachtliche Gesamtergebnis.

„Die Lichtblicke überwiegen“, sagte deshalb Bundestrainerin Ute Schinkitz: „Wir sind insgesamt zufrieden mit dem Leistungsniveau. Allen voran die potenziellen Tokio-Starter haben gute Wettkämpfe gezeigt.“ Die Titel holten Elena Krawzow (Berlin) sowie der 18 Jahre alte Taliso Engel (Leverkusen) jeweils über 100 Meter Brust und Grahl über 400 Meter Freistil. Die meisten Medaillen holte Verena Schott (Greifswald) mit insgesamt fünf, dreimal Silber und zweimal Bronze.

© dpa-infocom, dpa:210523-99-710391/2

Ihr Kommentar zum Thema

EM der Para-Schwimmer: 21 Medaillen für 16 deutsche Athleten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha