NRW

EU-Kommission: Tengelmann darf KiK vollständig übernehmen

Handel

Freitag, 19. März 2021 - 15:26 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Brüssel. Die EU-Kommission erlaubt der Unternehmensgruppe Tengelmann, den Textildiscounter KiK vollständig zu übernehmen. Man habe mit Blick auf einen fairen Wettbewerb keine Bedenken, teilte die Brüsseler Behörde am Freitag mit. Den Angaben zufolge hat KiK mehr als 3400 Filialen in Deutschland, Österreich, Kroatien, Tschechien, Ungarn, der Niederlande, Polen der Slowakei und Slowenien.

Das Logo von kik an einer Filiale des Texil-Discounters. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild

Bislang ist KiK im Besitz von Tengelmann und der H.H. Unternehmensgruppe. Tengelmann will die von H.H. gehaltenen Anteile erwerben, hatte das Unternehmen bereits im Dezember mitgeteilt. Im Gegenzug kaufe die H.H. Unternehmensgruppe zum 30. April 2021 die im Besitz von Tengelmann befindliche Beteiligung am Non-food-Discounter Tedi, hieß es damals. Über den jeweiligen Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

© dpa-infocom, dpa:210319-99-890893/2

Ihr Kommentar zum Thema

EU-Kommission: Tengelmann darf KiK vollständig übernehmen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha